Da­ten­schutz­er­klär­ung

Wir in­for­mie­ren Sie nach­fol­gend ge­mäß den ge­setz­lich­en Vor­ga­ben des Da­ten­schutz­rechts (insb. ge­mäß BDSG n.F. und der eu­ro­pä­isch­en Da­ten­schutz-Grund­ver­ord­nung‚ DS-GVO‘) über die Art, den Um­fang und Zweck der Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Da­ten durch un­ser Un­ter­neh­men. Die­se Da­ten­schutz­er­klä­rung gilt auch für un­se­re Web­sites. Be­züg­lich der De­fi­ni­tion von Be­grif­fen wie et­wa „per­so­nen­be­zo­ge­ne Da­ten“ oder „Ver­ar­bei­tung“ ver­wei­sen wir auf Art. 4 DS-GVO.

Un­ser Ver­ant­wort­licher (nach­fol­gend „Ver­ant­wort­lich­er“) i.S.d. Art. 4 Zif. 7 DS-GVO ist:

HSS Hart­mann Si­cher­heits­sys­teme & Ser­vices
Kuck­uck­stra­ße 31
14089 Ber­lin Deutsch­land
Ge­schäfts­füh­rer Frank Hart­mann
E-Mail-Adres­se: info@hss-berlin.de

Da­ten­ar­ten, Zwecke der Ver­ar­bei­tung und Ka­te­go­rien be­trof­fen­er Per­so­nen
Nach­fol­gend in­for­mie­ren wir Sie über Art, Um­fang und Zweck der Er­he­bung, Ver­ar­bei­tung und Nutz­ung per­so­nen­be­zo­ge­ner Da­ten.

1. Ar­ten der Da­ten, die wir ver­ar­bei­ten - Kon­takt­da­ten (Te­le­fon­num­mer, E-Mail, Fax etc.)

2. Zwecke der Ver­ar­bei­tung nach Art. 13 Abs. 1 c) DS-GVO - Kon­takt­an­fra­gen ab­wick­eln

3. Ka­te­go­rien der be­trof­fe­nen Per­so­nen nach Art. 13 Abs. 1 e) DS-GVO - Be­such­er/Nutz­er der Web­site

Die be­troff­en­en Per­so­nen wer­den zu­sam­men­fass­end als „Nutz­er“ be­zeich­net.

Rechts­grund­la­gen der Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Da­ten
Nachfolgend Informieren wir Sie über die Rechtsgrundlagen der Verarbeitung personenbezogener Daten:

  1. Wenn wir Ih­re Ein­willi­gung für die Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten ein­ge­holt ha­ben, ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DS-GVO Rechts­grund­la­ge.
  2. Ist die Ver­ar­bei­tung zur Er­füll­ung ei­nes Ver­trags oder zur Durch­führ­ung vor­ver­trag­lich­er Maß­nah­men er­for­der­lich, die auf Ih­re An­fra­ge hin er­fol­gen, so ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DS-GVO Rechts­grund­la­ge.
  3. Ist die Ver­ar­bei­tung zur Er­füll­ung ei­ner recht­lich­en Ver­pflich­tung er­for­der­lich, der wir un­ter­lie­gen (z.B. ge­setz­liche Auf­be­wahr­ungs­pflich­ten), so ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DS-GVO Rechts­grund­la­ge.
  4. Ist die Ver­ar­bei­tung er­for­der­lich, um le­bens­wich­ti­ge In­ter­es­sen der be­trof­fen­en Per­son oder ei­ner an­de­ren na­tür­lich­en Per­son zu schütz­en, so ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. d) DS-GVO Rechts­grund­la­ge.
  5. Ist die Ver­ar­bei­tung zur Wahr­ung un­ser­er oder der be­rech­tig­ten In­teres­sen ei­nes Drit­ten er­for­der­lich und über­wie­gen dies­be­züg­lich Ih­re In­ter­es­sen oder Grund­rech­te und Grund­frei­hei­ten nicht, so ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO Rechts­grund­la­ge.

Wei­ter­ga­be per­so­nen­be­zo­ge­ner Da­ten an Drit­te und Auf­trags­ver­ar­bei­ter

Oh­ne Ih­re Ein­willi­gung ge­ben wir grund­sätz­lich kei­ne Da­ten an Drit­te wei­ter. Soll­te dies doch der Fall sein, dann er­folgt die Wei­ter­ga­be auf der Grund­la­ge der zu­vor ge­nann­ten Rechts­grund­la­gen z.B. bei der Wei­ter­ga­be von Da­ten an On­line-Pay­ment­an­biet­er zur Ver­trags­er­füll­ung oder auf­grund ge­richt­lich­er An­ord­nung oder we­gen ei­ner ge­setz­lich­en Ver­pflich­tung zur Her­aus­ga­be der Da­ten zum Zwecke der Straf­ver­fol­gung, zur Ge­fah­ren­ab­wehr oder zur Durch­setz­ung der Rech­te am gei­sti­gen Ei­gen­tum. Wir setz­en zu­dem Auf­trags­ver­ar­bei­ter (ex­ter­ne Dienst­lei­ster z.B. zum Web­hos­ting un­ser­er Web­sites und Da­ten­ban­ken) zur Ver­ar­bei­tung Ih­rer Da­ten ein. Wenn im Rah­men ei­ner Ver­ein­ba­rung zur Auf­trags­ver­ar­bei­tung an die Auf­trags­ver­ar­bei­ter Da­ten wei­ter­ge­ge­ben wer­den, er­folgt dies im­mer nach Art. 28 DS-GVO. Wir wäh­len da­bei un­se­re Auf­trags­ver­ar­bei­ter sorg­fäl­tig aus, kon­trol­lie­ren die­se re­gel­mäß­ig und ha­ben uns ein Wei­sungs­recht hin­sicht­lich der Da­ten ein­räu­men las­sen. Zu­dem müs­sen die Auf­trags­ver­ar­bei­ter ge­eig­ne­te tech­nische und or­ga­ni­sa­tor­ische Maß­nah­men ge­trof­fen ha­ben und die Da­ten­schutz­vor­schrif­ten gem. BDSG n.F. und DS-GVO ein­hal­ten.

Da­ten­über­mitt­lung in Dritt­staa­ten

Durch die Ver­ab­schie­dung der eu­ro­pä­isch­en Da­ten­schutz-Grund­ve­rord­nung (DS-GVO) wur­de ei­ne ein­heit­liche Grund­la­ge für den Da­ten­schutz in Eu­ro­pa ge­schaf­fen. Ih­re Da­ten wer­den da­her vor­wie­gend durch Un­ter­neh­men ver­ar­bei­tet, für die DS-GVO An­wen­dung fin­det. Soll­te doch die Ver­ar­bei­tung durch Dien­ste Drit­ter auß­er­halb der Eu­ro­pä­isch­en Un­ion oder des Eu­ro­pä­isch­en Wirt­schafts­raums statt­fin­den, so müs­sen die­se die be­son­der­en Vor­aus­setz­ung­en der Art. 44 ff. DS-GVO er­fül­len. Das be­deu­tet, die Ver­ar­bei­tung er­folgt auf­grund be­son­de­rer Ga­ran­tien, wie et­wa die von der EU-Kom­mis­sion offi­ziell an­er­kann­te Fest­stel­lung ei­nes der EU ent­sprech­en­den Da­ten­schutz­ni­veaus oder der Be­acht­ung offi­ziell an­er­kann­ter spe­ziel­ler ver­trag­lich­er Ver­pflich­tun­gen, der so ge­nann­ten „Stan­dard­ver­trags­klau­seln“. Bei US-Un­ter­neh­men er­füllt die Un­ter­wer­fung un­ter das sog. „Pri­va­cy-Shield“, dem Da­ten­schutz­ab­kom­men zwisch­en der EU und den USA, die­se Vor­aus­setz­ung­en.

Lösch­ung von Da­ten und Spei­cher­dau­er

So­fern nicht in die­ser Da­ten­schutz­er­klä­rung aus­drück­lich an­ge­ge­ben, wer­den Ih­re per­so­nen­be­zo­gen Da­ten ge­löscht oder ge­sperrt, so­bald der Zweck für die Spei­cher­ung ent­fällt, es sei denn de­ren wei­te­re Auf­be­wahr­ung ist zu Be­weis­zweck­en er­for­der­lich oder dem ste­hen ge­setz­liche Auf­be­wahr­ungs­pflich­ten ent­ge­gen­ste­hen. Da­run­ter fal­len et­wa han­dels­recht­liche Auf­be­wahr­ungs­pflicht­en von Ge­schäfts­brie­fen nach § 257 Abs. 1 HGB (6 Jah­re) so­wie steu­er­recht­liche Auf­be­wahr­ungs­pflich­ten nach § 147 Abs. 1 AO von Be­le­gen (10 Jah­re). Wenn die vor­ge­schrie­be­ne Auf­be­wahr­ungs­frist ab­läuft, er­folgt ei­ne Sper­rung oder Lösch­ung Ih­rer Da­ten, es sei denn die Spei­cher­ung ist wei­ter­hin für ei­nen Ver­trags­ab­schluss oder zur Ver­trags­erfül­lung er­for­der­lich.

Coo­kies

  1. Wir ver­wen­den sog. Coo­kies bei Ih­rem Be­such un­ser­er Web­site. Coo­kies sind klei­ne Text­da­tei­en, die Ihr In­ter­net-Brow­ser auf Ih­rem Rech­ner ab­legt und spei­chert. Wenn Sie un­se­re Web­site er­neut auf­ru­fen, ge­ben die­se Coo­kies In­for­ma­ti­on­en ab, um Sie au­to­ma­tisch wie­der­zu­er­ken­nen. Die so er­lang­ten In­for­ma­ti­on­en die­nen dem Zweck, un­se­re Web­an­ge­bo­te tech­nisch und wirt­schaft­lich zu opti­mie­ren und Ih­nen ei­nen leich­ter­en und sich­er­en Zu­gang auf un­se­re Web­site zu er­mög­lich­en. Wir in­for­mie­ren Sie da­zu beim Auf­ruf un­ser­er Web­site mit­tels ei­nes Hin­weis­es auf un­se­re Da­ten­schutz­er­klä­rung über die Ver­wen­dung von Coo­kies zu den zu­vor ge­nann­ten Zweck­en und wie Sie die­ser wi­der­sprech­en bzw. de­ren Spei­cher­ung ver­hin­dern kön­nen („Opt-out“). Un­se­re Web­site nutzt per­sis­ten­te Coo­kies und Coo­kies von Dritt­an­bie­tern:

    • Per­sis­ten­te Coo­kies: Die­se wer­den au­to­ma­ti­siert nach ei­ner vor­ge­ge­be­nen Dau­er ge­löscht, die sich je nach Coo­kie un­ter­schei­den kann. In den Sicher­heits­ein­stel­lung­en Ih­res Brow­sers kön­nen Sie die Coo­kies je­der­zeit lösch­en.

    • Coo­kies von Dritt­an­bie­tern (Third-Par­ty-Coo­kies):
     Ent­sprech­end Ih­ren Wünsch­en kön­nen Sie kön­nen Ih­re Brow­ser-Ein­stel­lung kon­fi­gu­rier­en und z. B. die An­nah­me von Third-Par­ty-Coo­kies oder al­len Coo­kies ab­leh­nen. Wir wei­sen Sie je­doch an die­ser Stel­le da­rauf hin, dass Sie dann even­tuell nicht al­le Funk­ti­on­en die­ser Web­site nutz­en kön­nen. Le­sen Sie Näher­es zu die­sen Coo­kies bei den je­wei­li­gen Da­ten­schutz­er­klär­ung­en zu den Dritt­an­bie­tern.

  2. Rechts­grund­lage die­ser Ver­ar­bei­tung ist Art. 6 Abs. 1 S. lit. b) DS-GVO, wenn die Coo­kies zur Ver­trags­an­bah­nung z.B. bei Be­stel­lung­en ge­setzt wer­den und an­sons­ten ha­ben wir ein be­rech­tigt­es In­te­res­se an der ef­fek­tiv­en Funk­tio­na­li­tät der Web­site, so dass in dem Fal­le Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO Rechts­grund­la­ge ist.

  3. Wi­der­spruch und „Opt-Out“: Das Spei­chern von Coo­kies auf Ih­rer Fest­plat­te kön­nen Sie all­ge­mein ver­hin­dern, in­dem Sie in Ih­ren Brow­ser-Ein­stel­lun­gen „kei­ne Coo­kies ak­zep­tier­en“ wäh­len. Dies kann aber ei­ne Funk­tions­ein­schränk­ung un­se­rer An­ge­bo­te zur Fol­ge ha­ben. Sie kön­nen dem Ein­satz von Coo­kies von Dritt­an­bie­tern zu Wer­be­zweck­en über ein sog. „Opt-out“ über die­se ame­ri­kan­ische Web­site (https://optout.aboutads.info) oder diese eu­ro­pä­ische Web­site (http://www.youronlinechoices.com/de/praferenzmanagement/) wi­der­sprech­en.

Goo­gle Maps

  1. Wir ha­ben auf un­se­rer Web­site Kar­ten von „Goo­gle Maps“ (Goo­gle Ire­land Li­mi­ted, Re­gis­ter­nr.: 368047, Gor­don House, Bar­row Street, Dub­lin 4, Ir­land) in­te­griert. Da­mit kön­nen wir den Stand­ort von Adres­sen und ei­ne An­fahrts­be­schrei­bung di­rekt auf un­se­rer Web­site in in­ter­ak­ti­ven Kar­ten an­zei­gen und Ih­nen die Nutz­ung die­ses Tools er­mög­lich­en.

  2. Bei dem Ab­ruf un­se­rer Web­site, wo Goo­gle Maps in­te­griert ist, wird ei­ne Ver­bin­dung zu den Ser­vern von Goo­gle in den USA auf­ge­baut. Hier­bei kön­nen Ih­re IP und Stand­ort an Goo­gle über­tra­gen wer­den. Zu­dem er­hält Goo­gle die In­for­ma­tion, dass Sie die ent­sprech­en­de Sei­te auf­ge­ru­fen ha­ben. Dies er­folgt auch oh­ne Nutz­er­kon­to bei Goo­gle. Soll­ten Sie in Ih­ren Goo­gle-Account ein­ge­loggt sein, kann Goo­gle die obi­gen Da­ten Ih­rem Account zu­ord­nen. Wenn Sie dies nicht wün­schen, müs­sen Sie sich bei Ih­rem Goo­gle-Account aus­log­gen. Goo­gle er­stellt aus sol­chen Da­ten Nutz­er­pro­file und nutzt die­se Da­ten zum Zwecke der Wer­bung, Markt­for­schung oder Op­ti­mie­rung sei­ner Web­sites.

  3. Rechts­grund­la­ge hier­für ist un­ser in den obi­gen Zwecken auch lie­gen­des be­rech­tig­tes In­te­res­se an der Da­ten­ver­ar­bei­tung nach Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. f) DS-GVO.

  4. Sie ha­ben ge­gen­üb­er Goo­gle ein Wi­der­spruchs­recht ge­gen die Bil­dung von Nutz­er­pro­fi­len. Bit­te rich­ten Sie sich des­we­gen di­rekt an Goo­gle über die un­ten ge­nann­te Da­ten­schutz­er­klär­ung. Ein Opt-Out-Wi­der­spruch hin­sicht­lich der Wer­be-Coo­kies kön­nen Sie hier in Ih­rem Goo­gle-Account vor­neh­men:
    https://adssettings.google.com/authenticated.

  5. In den Nutz­ungs­be­ding­ung­en von Goo­gle Maps un­ter https://www.google.com/intl/de_de/help/terms_maps.html und in der Da­ten­schutz­er­klär­ung für Wer­bung von Goo­gle un­ter https://policies.google.com/technologies/ads fin­den Sie wei­te­re In­for­ma­ti­on­en zur Ver­wen­dung von Goo­gle Coo­kies und de­ren Wer­be­tech­no­lo­gien, Spei­cher­dau­er, Ano­ny­mi­sier­ung, Stand­ort­da­ten, Funk­tions­wei­se und Ih­re Rech­te. All­ge­mei­ne Da­ten­schutz­er­klär­ung von Goo­gle: https://policies.google.com/privacy.

  6. Goo­gle ist nach dem EU-US Pri­va­cy Shield zer­ti­fi­ziert (https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework) und da­her ver­pflich­tet eu­ro­pä­isches Da­ten­schutz­recht ein­zu­hal­ten.

Kon­takt­auf­nah­me

Kon­takt­auf­nah­me per Kon­takt­for­mu­lar / E-Mail / Fax / Post
  1. Bei der Kon­takt­auf­nah­me mit uns per Kon­takt­for­mu­lar, Fax, Post oder E-Mail wer­den Ih­re An­ga­ben zum Zwecke der Ab­wick­lung der Kon­takt­an­fra­ge ver­ar­bei­tet.

  2. Rechts­grund­la­ge für die Ver­ar­bei­tung der Da­ten ist bei Vor­lie­gen ei­ner Ein­willi­gung von Ih­nen Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DS-GVO. Rechts­grund­la­ge für die Ver­ar­bei­tung der Da­ten, die im Zu­ge ei­ner Kon­takt­an­fra­ge oder E-Mail, ei­nes Brief­es oder Fax­es über­mit­telt wer­den, ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO. Der Ver­ant­wort­liche hat ein be­rech­tig­tes In­teres­se an der Ver­ar­bei­tung und Spei­cher­ung der Da­ten, um An­fra­gen der Nutz­er be­ant­wor­ten zu kön­nen, zur Be­weis­sicher­ung aus Haf­tungs­grün­den und um ggf. sei­ner ge­setz­lich­en Auf­be­wahr­ungs­pflich­ten bei Ge­schäfts­brie­fen nach­kom­men zu kön­nen. Zielt der Kon­takt auf den Ab­schluss ei­nes Ver­trag­es ab, so ist zu­sätz­liche Rechts­grund­la­ge für die Ver­ar­bei­tung Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DS-GVO.

  3. Wir kön­nen Ih­re An­ga­ben und Kon­takt­an­fra­ge in un­se­rem Cus­to­mer-Re­la­tion­ship-Ma­na­ge­ment Sys­tem ("CRM Sys­tem") oder ei­nem ver­gleich­ba­ren Sys­tem spei­chern.

  4. Die Da­ten wer­den ge­löscht, so­bald sie für die Er­reich­ung des Zweckes ih­rer Er­he­bung nicht mehr er­for­der­lich sind. Für die per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten aus der Ein­ga­be­mas­ke des Kon­takt­for­mu­lars und die­je­ni­gen, die per E-Mail über­sandt wur­den, ist dies dann der Fall, wenn die je­wei­li­ge Kon­ver­sa­tion mit Ih­nen be­endet ist. Be­endet ist die Kon­ver­sa­tion dann, wenn sich aus den Um­stän­den ent­neh­men lässt, dass der be­trof­fene Sach­ver­halt ab­schließ­end ge­klärt ist. An­fra­gen von Nutz­ern, die über ei­nen Account bzw. Ver­trag mit uns ver­fü­gen, spei­chern wir bis zum Ab­lauf von zwei Jah­ren nach Ver­trags­be­endi­gung. Im Fall von ge­setz­lich­en Ar­chi­vier­ungs­pflich­ten er­folgt die Lösch­ung nach de­ren Ab­lauf: En­de han­dels­rechtl­icher (6 Jah­re) und steu­er­recht­lich­er (10 Jah­re) Auf­be­wahr­ungs­pflicht.

  5. Sie ha­ben je­der­zeit die Mög­lich­keit, die Ein­willi­gung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DS-GVO zur Ver­ar­bei­tung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten zu wi­der­ruf­en. Neh­men Sie per E-Mail Kon­takt mit uns auf, so kön­nen Sie der Spei­cher­ung der per­so­nen­be­zo­gen­en Da­ten je­der­zeit wi­der­sprech­en.
Kon­takt­auf­nah­me per Te­le­fon
  1. Bei der Kon­takt­auf­nah­me mit uns per Te­le­fon wird Ih­re Te­le­fon­num­mer zur Be­ar­bei­tung der Kon­takt­an­fra­ge und de­ren Ab­wick­lung ver­ar­bei­tet und tem­po­rär im RAM / Cache des Te­le­fon­ge­rät­es / Dis­plays ge­speich­ert bzw. an­ge­zeigt. Die Spei­cher­ung er­folgt aus Haf­tungs- und Sicher­heits­grün­den, um den Be­weis des An­rufs füh­ren zu kön­nen so­wie aus wirt­schaft­lich­en Grün­den, um ei­nen Rück­ruf zu er­mög­lich­en. Im Fal­le von un­be­rech­tig­ten Wer­be­an­ruf­en, sper­ren wir die Ruf­num­mern.

  2. Rechts­grund­la­ge für die Ver­ar­bei­tung der Te­le­fon­num­mer ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO. Zielt der Kon­takt auf den Ab­schluss ei­nes Ver­tra­ges ab, so ist zu­sätz­liche Rechts­grund­la­ge für die Ver­ar­bei­tung Art. 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO.

  3. Der Ge­rä­te­cache spei­chert die An­ru­fe Ta­ge und über­schreibt bzw. löscht suk­zes­siv al­te Da­ten, bei Ent­sor­gung des Ge­rä­tes wer­den al­le Da­ten ge­löscht und der Spei­cher ggf. zer­stört. Ge­sper­rte Te­le­fon­num­mer wer­den jähr­lich auf die Not­wen­dig­keit der Sper­rung ge­prüft.

  4. Sie kön­nen die An­zei­ge der Te­le­fon­num­mer ver­hin­dern, in­dem Sie mit un­ter­drück­ter Te­le­fon­num­mer an­ru­fen.

Da­ten­schutz bei Be­wer­bun­gen und im Be­wer­ber­ver­fah­ren

  1. Be­wer­bun­gen, die auf elek­tro­nisch­em We­ge oder per Post an den Ver­ant­wort­lich­en ge­sen­det wer­den, wer­den zum Zwecke der Ab­wick­lung des Be­wer­ber­ver­fah­rens elek­tro­nisch oder ma­nu­ell ver­ar­bei­tet.

  2. Wir wei­sen aus­drück­lich da­rauf hin, dass Be­wer­bungs­un­ter­la­gen mit „be­son­de­ren Ka­te­go­rien per­so­nen­be­zo­ge­ner Da­ten“ nach Art. 9 DS-GVO (z.B. ein Fo­to, wel­ches Rück­schlüs­se auf Ih­re eth­nische Her­kunft, Re­li­gion oder Ih­ren Fa­mi­lien­stand gibt), mit Aus­nah­me ei­ner even­tu­el­len Schwer­be­hin­de­rung, wel­che Sie aus frei­er Ent­schei­dung of­fen­le­gen möch­ten, un­er­wünscht sind. Sie sol­len Ih­re Be­wer­bung oh­ne die­se Da­ten ein­reich­en. Dies hat kei­ne Aus­wirkun­gen auf Ih­re Be­wer­ber­chan­cen.

  3. Rechts­grund­la­gen für die Ver­ar­bei­tung sind Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. b) DS-GVO sowie § 26 BDSG n.F.

  4. Wird nach Ab­schluss des Be­wer­ber­ver­fahr­ens, ein Ar­beits­ver­hält­nis mit dem Be­wer­ber / der Be­wer­ber­in ein­ge­gan­gen, wer­den die Be­wer­ber­da­ten un­ter Be­ach­tung ein­schlä­gi­ger Da­ten­schutz­vor­schrif­ten ge­spei­chert. Wird Ih­nen nach Ab­schluss des Be­wer­ber­ver­fah­rens kei­ne Stel­le an­ge­bo­ten, so wird Ihr ein­ge­reich­tes Be­wer­bungs­schrei­ben samt Un­ter­la­gen 6 Mo­na­te nach Ver­sand der Ab­sa­ge ge­löscht, um et­wai­gen An­sprüch­en und Nach­weis­pflich­ten nach AGG ge­nü­gen zu kön­nen.

Rech­te der be­trof­fen­en Per­son

  1. Wi­der­spruch oder Wi­der­ruf ge­gen die Ver­ar­bei­tung Ih­rer Da­ten

    So­weit die Ver­ar­bei­tung auf Ih­rer Ein­willi­gung ge­mäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a), Art. 7 DS-GVO be­ruht, ha­ben Sie das Recht, die Ein­willi­gung je­der­zeit zu wi­der­ru­fen. Die Recht­mä­ßig­keit der auf­grund der Ein­willi­gung bis zum Wi­der­ruf er­folg­ten Ver­ar­bei­tung wird da­durch nicht be­rührt. So­weit wir die Ver­ar­bei­tung Ih­rer per­so­nen­be­zo­gen­en Da­ten auf die In­ter­es­sen­ab­wä­gung ge­mäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO stütz­en, kön­nen Sie Wi­der­spruch ge­gen die Ver­ar­bei­tung ein­le­gen. Dies ist der Fall, wenn die Ver­ar­bei­tung ins­be­son­de­re nicht zur Er­fül­lung ei­nes Ver­trags mit Ih­nen er­for­der­lich ist, was von uns je­weils bei der nach­fol­gen­den Be­schrei­bung der Funk­tio­nen dar­ge­stellt wird. Bei Aus­ü­bung ei­nes sol­chen Wi­der­spruchs bit­ten wir um Dar­le­gung der Grün­de, wes­halb wir Ih­re per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten nicht wie von uns durch­ge­führt ver­ar­bei­ten soll­ten. Im Fal­le Ih­res be­grün­det­en Wi­der­spruchs prü­fen wir die Sach­la­ge und wer­den ent­we­der die Da­ten­ver­ar­bei­tung ein­stel­len bzw. an­pas­sen oder Ih­nen un­se­re zwing­en­den schutz­wür­di­gen Grün­de auf­zei­gen, auf­grund der­er wir die Ver­ar­bei­tung fort­füh­ren.

    Sie kön­nen der Ver­ar­bei­tung Ih­rer per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten für Zwecke der Wer­bung und Da­ten­an­al­yse je­der­zeit wi­der­sprech­en. Das Wi­der­spruchs­recht kön­nen Sie kos­ten­frei aus­üb­en. Über Ih­ren Wer­be­wi­der­spruch kön­nen Sie uns un­ter fol­gen­den Kon­takt­da­ten in­for­mie­ren:

    HSS Hart­mann Si­cher­heits­sys­teme & Ser­vices
    Kuck­uck­stra­ße 31
    14089 Ber­lin Deutsch­land
    Ge­schäfts­füh­rer Frank Hartmann
    E-Mail-Adres­se: info@hss-berlin.de
  1. Recht auf Aus­kunft
    Sie ha­ben das Recht, von uns ei­ne Be­stä­ti­gung da­rü­ber zu ver­lan­gen, ob Sie be­tref­fen­de per­so­nen­be­zo­ge­ne Da­ten ver­ar­bei­tet wer­den. So­fern dies der Fall ist, ha­ben Sie ein Recht auf Aus­kunft über Ih­re bei uns ge­spei­cher­ten per­sön­lich­en Da­ten nach Art. 15 DS-GVO. Dies be­in­hal­tet ins­be­son­de­re die Aus­kunft über die Ver­ar­bei­tungs­zwecke, die Ka­te­go­rie der per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten, die Ka­te­go­rien von Em­pfäng­ern, ge­gen­über de­nen Ih­re Da­ten of­fen­ge­legt wur­den oder wer­den, die ge­plant­e Spei­cher­dau­er, die Her­kunft ih­rer Da­ten, so­fern die­se nicht di­rekt bei Ih­nen er­ho­ben wur­den.

  2. Recht auf Be­rich­ti­gung
    Sie ha­ben ein Recht auf Be­rich­ti­gung un­rich­ti­ger oder auf Ver­voll­stän­di­gung rich­ti­ger Da­ten nach Art. 16 DS-GVO.

  3. Recht auf Lösch­ung
    Sie ha­ben ein Recht auf Lösch­ung Ih­rer bei uns ge­spei­cher­ten Da­ten nach Art. 17 DS-GVO, es sei denn ge­setz­liche oder ver­trag­lich­en Auf­be­wahr­ungs­fris­ten oder an­de­re ge­setz­liche Pflich­ten bzw. Rech­te zur wei­te­ren Spei­cher­ung steh­en die­ser ent­ge­gen.

  4. Recht auf Ein­schränk­ung
    Sie ha­ben das Recht, ei­ne Ein­schränk­ung bei der Ver­ar­bei­tung Ih­rer per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten zu ver­lang­en, wenn ei­ne der Vor­aus­setz­ung­en in Art. 18 Abs. 1 lit. a) bis d) DS-GVO erfül­lt ist:

    • Wenn Sie die Rich­tig­keit der Sie be­tref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen für ei­ne Dau­er be­strei­ten, die es dem Ver­ant­wort­lich­en er­mög­licht, die Rich­tig­keit der per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten zu über­prü­fen;
    • die Ver­ar­bei­tung un­recht­mä­ßig ist und Sie die Lösch­ung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten ab­leh­nen und statt­des­sen die Ein­schränk­ung der Nutz­ung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten ver­lan­gen;
    • der Ver­ant­wort­liche die per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten für die Zwecke der Ver­ar­bei­tung nicht län­ger be­nöt­igt, Sie die­se je­doch zur Gel­tend­mach­ung, Aus­ü­bung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprüch­en be­nöt­igen, oder
    • wenn Sie Wi­der­spruch ge­gen die Ver­ar­bei­tung ge­mäß Art. 21 Abs. 1 DS-GVO ein­ge­legt ha­ben und noch nicht fest­steht, ob die be­recht­ig­ten Grün­de des Ver­ant­wort­lich­en ge­gen­über Ih­ren Grün­den über­wie­gen.

  5. Recht auf Da­ten­über­trag­bar­keit
    Sie ha­ben ein Recht auf Da­ten­über­trag­bar­keit nach Art. 20 DS-GVO, was be­deu­tet, dass Sie die bei uns über Sie ge­spei­cher­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten in ei­nem struk­tu­rier­ten, gäng­igen und ma­schi­nen­les­bar­en For­mat er­hal­ten kön­nen oder die Über­mit­tlung an ei­nen an­der­en Ver­ant­wort­lich­en ver­lan­gen kön­nen.

  6. Recht auf Be­schwer­de
    Sie ha­ben ein Recht auf Be­schwer­de bei ei­ner Auf­sichts­be­hör­de. In der Re­gel kön­nen Sie sich hier­für an die Auf­sichts­be­hör­de ins­be­son­de­re in dem Mit­glieds­staat ih­res Auf­ent­halts­orts, ih­res Ar­beits­platz­es oder des Orts des mut­maß­lich­en Ver­stoß­es wen­den.

Da­ten­sich­er­heit

Um al­le per­so­nen­be­zo­genen Da­ten, die an uns über­mit­telt wer­den, zu schütz­en und um sicher­zu­stel­len, dass die Da­ten­schutz­vor­schrif­ten von uns, aber auch un­se­ren ex­ter­nen Dienst­leis­tern ein­ge­hal­ten wer­den, ha­ben wir ge­eig­ne­te tech­nische und or­ga­ni­sa­to­rische Sicher­heits­maß­nah­men ge­trof­fen. Des­halb wer­den un­ter an­der­em al­le Da­ten zwisch­en Ih­rem Brow­ser und un­se­rem Ser­ver über ei­ne sich­ere SSL-Ver­bin­dung ver­schlüs­selt über­tra­gen.

Stand: 28.06.2019, Quel­le: Muster-Datenschutzerklärung von JuraForum.de

Copyright © HSS | Impressum | Datenschutz